Selbstversorgung in der Wohnung – der vertikale Küchengarten

Rankende Salate und GemüseWir sehen diese Entwicklung schon lange und nun mit größerem Tempo. In Deutschland sind Obst und Gemüse teuer, oft teurer als Fleisch. Unübersehbar sind Erzeugerpreise gestiegen, zusammen mit Energie- und Gaspreisen. Jedoch – viele Frische-Produkte aus Übersee waren über Jahrzehnt billiger als entsprechende aus unserer Umgebung. Die ökologische und auch ökonomische Schieflage und die politische Fehlentwicklung können einen wütend machen oder resignieren lassen. Sie können aber auch unsere Bemühungen zu Autarkie und Selbstversorgung anstacheln. Schritte in Richtung Selbstversorgung unternehmen nicht nur Kleingärtner sondern auch Menschen in Städten und in Wohnungen. Auf Balkonen und Dachterrassen wird mittelweile vom Küchenkraut bis zum Naschobst viel angebaut. Schwierig kann die teilweise extreme Hitze und Strahlung des Sommers werden, und die Bewässerung.

Weiterlesen →

Grüne Smoothies

Der Frühling ist da. Endlich sprießen frische grüne Wildkräuter wie Brennnesseln und Löwenzahn. Doch nicht nur Wildkräuter kann man jetzt finden und verwenden, auch Blattgemüse wie Asia Salate und Spinat bereichern von nun an den Speiseplan. Grüne Frühlingskräuter und Wildgemüse sind ein Jungbrunnen und werden traditionell für die sprichwörtliche Frühjahrskur und zur sogenannten Entschlackung verwendet. Am besten ganz frisch und als Rohkost in Form von Saft, Salat oder Smoothies.

Weiterlesen →

Salat kochen

gekochte Endivien

In vielen unserer Nachbarländer ist Salat nicht nur als Rohkost sondern auch gekocht populär. Eine einheimische Salat-Spezialität zum Kochen ist das Kasseler Strünkchen, allerdings verwendet man dabei vor allem die Stiele. Ein Salattypus der in Griechenland unter anderem zu Eintopf verwendet wird ist der Römersalat. In Frankreich werden die verschiedenen Sorten von Endivien in unterschiedlichen Zubereitungen mit Käse überbacken, in Italien der Radicchio gekocht und in Essig mit Olivenöl eingelegt. Römersalate, Endivien oder Radicchio sowie andere Blattsalate eigenen sich allesamt für Kochtopf oder Auflaufform. Wenn Sie das einmal ausprobiert haben, werden Sie in Zukunft Salate speziell zum Kochen anbauen!

Warme Endivien

Endivien und Radicchio im Ganzen gut waschen und dann in kochend heißem Wasser fünf Minuten blanchieren. Herausnehmen, auf eine Platte legen und mit reichlich Olivenöl, Zitrone, Salz und Pfeffer warm servieren. Auch drüber geriebener Käse ist eine Möglichkeit den Salat zur echten Gemüsebeilage auszubauen. Eine Scheibe gekochter Schinken zum Umwickeln macht gekochten Salat zum Hauptgericht.

Salatsuppe

Salatsuppe

Ein anderes Lieblingsrezept mit gekochtem Salat ist der griechischen Küche entlehnt. Ich nenne es Salatsuppe, weil ich es meist vegetarisch zubereite. Im Original ist es ein Eintopf aus Lammfleisch und Römersalat, der mit der typisch griechischen Ei-Zitronensoße verfeinert wird.

Rezept

Man nehme einen ganzen Römersalat oder 1 kg schossende andere Salate oder Spargelsalat wie Kasseler Strünkchen. Salat waschen.. Eventuell vorhandene Strünke werden geschält (Bild 1). Die Blätter des Spargelsalates (Bild 1) oder ausgewachsene Salate können Sie mitverwenden, solange sie etwas aber nicht zu bitter sind. Salat in Streifen und Strunk in Stücke schneiden. In einem großen Topf wird das Lammfleisch scharf angebraten oder bei der vegetarischen Variante einfach weggelassen. Sie können für die entsprechende Würze auch Brühwürfel oder Suppengrün nehmen. Braten Sie nun gehackte Zwiebeln an. Geben sie gehackte glatte Petersilie und den Salat hinzu und gießen mit Wasser auf. Das ganze muss nun sanft kochen bis es weich ist. Brühwürfel oder Salz nicht vergessen.

Ei-Zitronensoße
In einer Schüssel verrühren Sie 1 bis 2 Eier nach und nach mit dem Saft einer Zitrone. Dann geben Sie löffelweise heißen Sud in das Ei-Zitronengemenge und rühren es ein. Vor dem Servieren gießen Sie diese Soße über das leicht abgekühlte Fleisch oder in die nicht mehr kochend heiße Suppe. So wird sie sämig und leicht.


Weiterlesen →