Urlaubsfeeling im eigenen Garten – Tipps für die Gestaltung

Facebooktwitterrss

GartengestaltungJahr für Jahr sind zahlreiche Urlaubsregionen Anziehungspunkt für viele Touristen. Überfüllte Strände, teure Hotels, ausgebuchte Restaurants – nicht jeder kehrt entspannt aus seinem Urlaub zurück. Mit einem eigenen Garten kann man auch zuhause Erholung tanken. Wir zeigen, wie das geht.

Nachhaltige Gartengestaltung

Duftende Blumen, Schatten spendende Büsche, sanfte Sonnenstrahlen kitzeln die Nase, um einen herum Natur pur. Beim Entspannen im heimischen Garten dürfen die richtigen Möbel natürlich nicht fehlen. Die Auswahl reicht von modernen Loungemöbeln über nachhaltige Relaxliegen aus Holz bis hin zu rustikalen Gartenbänken. Das Angebot ist groß.  Für diejenigen, die Wert auf Natürlichkeit legen, sind Möbel aus Massivholz genau das Richtige.

Die Anschaffung solcher Möbel hat ihren Preis aber am Ende überzeugt die Qualität und das Gefühl, klimafreundlich gehandelt zu haben.

Wer dabei nicht allzu tief in die Tasche greifen möchte und ein Auge offenhält, kann auch bei bekannten Marken Schnäppchen finden. Kees Smit Gartenmöbel sind da nur ein Beispiel unter vielen.

Aber was wäre ein Garten ohne Natur um einen herum? Bei der Gartengestaltung sind der Vielfalt keinerlei Grenzen gesetzt. Aus Angst vor dem Pflegeaufwand und Unkenntnis entscheiden sich jedoch immer mehr Hausbesitzer dafür, ihren Garten mit Pflastersteinen und Kieselsteinen zu gestalten. Doch so genannte Steingärten sind schädlich für die Umwelt. Besser ist es, sich für einen mediterranen Garten zu entscheiden. Davon profitieren Mensch und Umwelt gleichermaßen: Das mediterrane Flair zaubert Urlaubsfeeling in den heimischen Garten, gleichzeitig bietet der naturnahe Garten Vögeln und Insekten einen geschützten Lebensraum.

Welche Vorteile bietet die mediterrane Gartengestaltung?

Wer gerne im Mittelmeerraum Urlaub macht, kann sich dieses besondere Flair ganz leicht nach Hause holen. Ein weiterer Pluspunkt: Ein mediterran gestalteter Garten kommt mit wenig Wasser aus und ist ideal auf die veränderten Klimabedingungen zugeschnitten. Die hier untergebrachten Pflanzen sind bestens für sonnige, trockene Bereiche geeignet. Für echtes Urlaubsfeeling sorgen tolle Blüten, wie die des Oleanders und exotische Früchte. So lässt es sich bei warmen Temperaturen herrlich entspannen. Je nach Region und Standort überstehen einige mediterrane Pflanzen sogar die deutschen Winter.

So legt man einen mediterranen Garten an

Helle, naturnahe Farben und Oberflächen für die Sitzbereiche sind im Garten ebenso ein Muss wie typisch mediterrane Pflanzen. Die eingesetzten Pflanzen, Gehölze und Blumen bilden ohne Zweifel das Herzstück eines jeden Gartens. Deswegen ist es wichtig, sich ein wenig Zeit zu nehmen und sich darüber zu informieren, welchen Arten man den perfekten Lebensraum bieten kann.

In Zeiten des Klimawandels ist es gut, bei der Pflanzenauswahl Arten für trockene sonnige Standorte zu bevorzugen. Einige Pflanzen kommen besonders gut mit Hitze und Trockenheit zurecht. Dazu gehören zum Beispiel Lavendel, Thymian, Lorbeer und Rosmarin. Gleichzeitig verströmen sie einen herrlichen Duft und können ebenso wie angebautes Gemüse zum Kochen verwendet werden. In einem gemauerten Hochbeet kommen diese Pflanzen und Kräuter besonders zur Geltung. Auch Weinrebe, Birnbaum, Rosen, Schleifenblumen, Steinkraut, Wollziest, Salbei, sowie Fetthenne, Euphorbia und andere Sukkulenten sind in einem mediterranen Garten gut aufgehoben.

Auch Olivenbäume, Zitrusbäumchen, Feigenkaktus und andere mediterrane Topfpflanzen versprühen ihren ganz eigenen Charme. Werden sie in Terrakottatöpfen oder in Keramikgefäßen mit blauer Glasur untergebracht, ist das mediterrane Feeling perfekt.

Entspannen im GartenEntspannt auf der Gartenliege lümmeln, die Füße hochlegen, ein Gläschen Wein in der Hand, mit Blick auf Weinstock, Feigenbaum oder Granatapfelbaum helfen dabei, abzuschalten und das Leben zu genießen. Wenn nicht genügend Schatten durch vorhandene Bäume gespendet wird, sollte auch daran gedacht werden, seine Haut vor starker Sonneneinstrahlung zu schützen. Sonnenschirme in verschiedenen Größen, Farben und Formen bieten nicht nur Schutz vor Sonnenbrand, sie fügen sich auch perfekt in das mediterrane Flair des hauseigenen Gartens ein

Fazit

Obstliebhaber kommen im mediterranen Garten zweifelsohne auf ihre Kosten.

Die Vielfalt der Pflanzen, die man setzen kann, und die vielen Möglichkeiten der Gestaltung lässt jeden Garten ganz individuell erscheinen.

Auch weniger exotische Gewächse wie Birnbaum, Aprikosen- und Pfirsichbaum passen gut in einen mediterranen Garten. Der Garten bietet nicht nur einen herrlichen Anblick, sondern überzeugt auch durch geringen Wasserverbrauch. Wer dazu noch auf nachhaltige Möbel setzt, kann guten Gewissens pflanzen und gestalten und sich den Traum vom Urlaub im eigenen Garten erfüllen.

Facebooktwitterlinkedinmail

Dieser Beitrag wurde unter Garten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.