Archiv der Kategorie: Fairer Handel

Fairer Handel bei Pflanzen und Blumen: So funktioniert er

Fairtrade ist vor allem im Zusammenhang mit Kaffeebohnen und Kaffee ein Begriff. Die Organisation kümmert sich aber auch um Arbeiter auf Kakao- und Bananenplantagen sowie Blumenfarmen.

Schnittblumen im Blumengeschäft

© Alisa Anton

In Kenia sind in der Landwirtschaft die Blumen gleich nach dem Tee die zweitgrößte Einnahmequelle. Das Geschäft ist arbeitsintensiv. Es braucht tausende Arbeitskräfte, die sich um Aufzucht, Ernte, Zuschneiden und Verpacken kümmern. Neben Kenia, Äthiopien, Sri Lanka, El Salvador und Tansania liegen die Fairtrade-Farmen auch in Uganda, Simbabwe, Ecuador und Costa Rica.

Veröffentlicht unter Fairer Handel | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Ökologisch, sozial und gesund! Bio-Olivenöl

Ökologische Bedeutung von Olivenbäumen

Olivenplantagen wurden wegen hoher EU-Subventionen mancherorts im großen Stil angepflanzt. Große Plantagen ermöglichen den mittlerweile gängigen Einsatz von Insektiziden aus dem Flugzeug sowie intensive Bewässerung und Düngungsmaßnahmen. Eigentlich jedoch sind Olivenbäume sehr genügsam und gedeihen überall am Mittelmeer auch an steinigen und an sehr steilen Hängen.

Veröffentlicht unter Ernährung, Fairer Handel, Gesundheit, Landwirtschaft, Ökologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Trockenfrüchte statt Frischobst aus Übersee

Getrocknete Mangos

Wenn im Spätwinter und zeitigen Frühjahr die Äpfel geschmacklos und mehlig werden, die Orangen immer trockener und noch keine einheimischen Erdbeeren in Sicht sind, dann muss anderes Obst her. Zur Auswahl steht das eingemachte Obst: Kompott, Saft und Marmelade. Es kommt aber auch die Zeit von Ananas, Mangos und Co.

Veröffentlicht unter Fairer Handel, Ökologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar