Biologische Polstermöbel

twitterrss

Biologische Polstermöbel – Was muss ich als Verbraucher beachten?

Naturfaser-Füllung

Naturfaser-Füllung und Naturfaser-Bezug

Der Trend zu Bio-Nahrungsmitteln hält unvermindert an, immer mehr Menschen wollen sich gesund ernähren. In letzter Zeit ist das auch beim Wohnen zu beobachten, Verbraucher entscheiden sich auch hier immer öfter für Naturmöbel, der Trend geht auch hier zum ökologischem Wohnen.
Das ist natürlich nicht verwunderlich, wenn man immer öfter Berichte über Schadstoff belastete Materialien im Wohnbereich hört. Solche Belastungen führen nicht selten zu Krankheiten und vermindern zudem das Wohlbefinden der Bewohner.
Eines ist ganz klar, nur natürliche Materialien, die schadstoffarm hergestellt werden, leisten einen positiven Beitrag zum Wohlbefinden.
Wer sich über dieses Thema ausführlicher informieren möchte, der ist auf der Webseite “allnatura.de” an der richtigen Adresse Hier finden Interessierte Rat und Hilfe zu allen Themen rund um das Thema biologische Möbel und ökologisches Wohnen.
Hier wird außerdem erklärt, welche Materialien für Allergiker geeignet sind oder welchen Vorteil Matratzen aus Naturlatex bieten.

Zu beachtende Punkte bei biologischen Möbeln

Polstermöbel die behaupten umweltfreundlich hergestellt worden zu sein, sollten auf alle Fälle dementsprechend zertifiziert sein, vor allem aber frei von Metallen.
Auch auf den Einsatz von Klebern wird hierbei möglichst verzichtet, bzw. auf ein Minimum reduziert. Manche Fabrikanten verzichten lieber ganz auf solche Materialien.
Synthetische Vliese werden bei biologischen Möbeln ebenfalls nicht akzeptiert. Bei Polstern ist 100% natürlicher Latex vorgeschrieben, keine Beimengung von synthetischen Materialien. Ausschlaggebend sind bei solchen Produkten die Vorschriften und Kriterien des Verbandes umweltverträgliche Latexmatratzen, abgekürzt QUL. Dieser Verband war maßgeblich an der Entwicklung dieser umweltfreundlichen und ökologischen Matratzen beteiligt. Diese Punkte sind beim Anbieter “allnatura.de” eine reine Selbstverständlichkeit, schließlich genießt das Wohl der Kunden oberste Priorität.
Zudem sollten Verbraucher immer darauf achten, dass ökologische Polstermöbel nicht mit Motten- und Flammschutzmitteln belastet sind.
Bezugsstoffe sollten diesbezüglich immer eine separate Zertifizierung aufweisen.

Weitere wichtige Punkte

Biologische Bezüge dürfen auf keinen Fall synthetische Bestandteile aufweisen, nur ökologisch einwandfreie Materialien sind hier vorgeschrieben. Empfehlenswert ist zu kontrollieren, ob die verwendeten Materialien den strengen Schadstoff-Kriterien des Internationalen Verbandes der Naturtextilwirtschaft (IVN) standhalten.
Wichtig bei der Anschaffung von biologischen Möbeln, die verwendeten Farbstoffe dürfen keine Azofarben enthalten.

Biologische Polstermöbel und Bezugsstoffe sollten folgende Anforderungen erfüllen

– Bettwäsche, Überzüge und alle Bezugsstoffe für Unterbetten und Kissen enthalten keinerlei Spuren von synthetischen Ausrüstungen

– sämtliche Produkte sind dementsprechend gekennzeichnet
– Verwendung finden nur Naturmaterialien ohne schädliche Zusatzstoffe
– verwendete Farbstoffe enthalten keine Azofarben
synthetische Fasern sind ebenso wenig vorhanden wie andere künstliche Materialien
– Zusätze wie zum Beispiel antibakterielle Ausrüstungen (Triclosan) sind nicht vorhanden
– Optische Aufheller werden ebenfalls nicht akzeptiert

Ansprechpartner

Die richtigen Ansprechpartner diesbezüglich sind die ortsansässigen Fachgeschäfte vor Ort. Die meisten dieser Unternehmen bieten Interessierten gerne eine ausführliche und unverbindliche Beratung zu diesem Thema an. Aber auch im Internet gibt es zuverlässige Adressen was ökologische Materialien betrifft.

Biologische Polstermöbel gibt es auch bei “allnatura.de”. Hier werden Interessierte dank der riesigen Auswahl bestimmt fündig, zudem wird Wert darauf gelegt, dass die angebotenen Produkte dem aktuellen ökologischen Standard entsprechen.
Angeboten wird Bettwäsche aus pflanzlichen Materialien und Bettwaren (Bettdecken, Kissen, Unterbetten) mit pflanzlichen oder tierischen Füllmaterialien. Besonders empfehlenswert sind Kissen mit Naturkautschuk-Kern sowie Füllung aus Naturkautschuk-Flocken.

Mehr zu pflanzlichen Fasern und tierischen Füllmaterialien wie Wolle und Seide

Fazit: Wer nicht nur gesund essen möchte, sondern auch gesundes Wohnen bevorzugt, der sollte auf biologische Polstermöbel umsteigen. Diese kosten zwar etwa mehr als herkömmliche Polsterwaren, eignen sich aber für Allergiker und belasten nicht die Gesundheit der Menschen. Wer bezüglich diesem Thema unsicher ist, der sollte sich nicht scheuen, bei “allnatura.de” eine ausführliche und unverbindliche Beratung in Anspruch zu nehmen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Dieser Beitrag wurde unter Ökologie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Biologische Polstermöbel

  1. Pingback: [Biothemen] Biologische Polstermöbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.